14.06.2022

Pressemitteilung

Pressedienst 83 / 2022
BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Landtag Rheinland-Pfalz

Ahrtalbahn und Eifelstrecke werden elektrifiziert – GRÜNE freuen sich über Zukunftsprojekt

Der Ministerrat des Landes hat heute den Weg für die Elektrifizierung der Ahrtalbahn und der Eifelstrecke freigemacht. Das Klimaschutzministerium unter Ministerin Katrin Eder hat dazu gemeinsam mit der Deutschen Bahn AG und dem Zweckverband Schienenpersonennahverkehr Rheinland-Pfalz (SPNV Nord) einen Finanzierungsvertrag geschlossen. Jutta Blatzheim-Roegler, Sprecherin für Infrastruktur der GRÜNEN Landtagsfraktion, erklärt dazu:

 „Es freut mich sehr, dass die Elektrifizierung der Ahrtalbahn und der Eifelstrecke jetzt realisiert wird. Wir haben uns als GRÜNE Fraktion über Jahre hinweg für die Elektrifizierung dieser beiden wichtigen Bahnstrecken stark gemacht. Das Land stellt die Ahrtal- und die Eifelstrecke mit der Elektrifizierung zukunftsfest und klimafreundlich auf. Das ist eine hervorragende Nachricht für die von der Flut betroffenen Regionen. Die schlimmen Auswirkungen der Flutkatastrophe haben ein Zeitfenster geöffnet, um die Infrastruktur nicht nur wiederaufzubauen, sondern nachhaltiger und moderner zu gestalten als zuvor. Es ist gut, dass das Land diese Chance nun nutzt.

Als Abgeordnete der Eifel-Mosel-Region sehe ich in der Elektrifizierung auch eine Chance für unser Gebiet. Eine elektrifizierte Eifelstrecke erhöht die Chance, dass Trier zumindest über Köln mittelfristig wieder an den Fernverkehr der Deutschen Bahn angebunden wird.“

Hintergrund:

Für die Elektrifizierung der beiden Bahnstrecken sind Kosten in Höhe von 388 Millionen Euro veranschlagt. Davon übernimmt das Land Rheinland-Pfalz rund 80 Millionen Euro. 308 Millionen Euro stammen aus Bundesmitteln.



zurück

URL:https://blatzheim-roegler.de/startseite/expand/847333/nc/1/dn/1/