14.09.2017

Neue Impulse für den Tourismus Rheinland-Pfalz

(v.l.n.r.) Stefan Zindler, Geschäftsführer der Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH, Jutta Blatzheim-Roegler, Vorsitzender des Tourismus- und Heilbäderverband Rheinland-Pfalz, Friederike Greeb, Tourismusreferentin der Fraktion

Zu einem Austausch über aktuelle touristische Themen trafen sich heute in der Grünen Fraktion die tourismuspolitische Sprecherin Jutta Blatzheim-Roegler und Stefan Zindler, Geschäftsführer der Opens external link in new windowRheinland-Pfalz Tourismus GmbH und Werner Klöckner, Vorsitzender des Opens external link in new windowTourismus- und Heilbäderverband Rheinland-Pfalz.

Dabei stellten die Touristiker u.a. die „Oberauler Thesen – Tourismus ist Leitökonomie des 21. Jahrhunderts“ vor, die vom THV Rheinland-Pfalz gemeinsam mit dem Hessischen Tourismusverband e.V. erarbeitet wurden. Des Weiteren war die „Enquete Kommission Tourismus“ des rheinland-pfälzischen Landtags Thema. In dieser Kommission sind sowohl die RPT e.V. als auch der THV als ständige Berater vertreten. Jutta Blatzheim-Roegler ist als Obfrau ihrer Fraktion ebenfalls Mitglied der Kommission. Einig war man sich, dass die rheinland-pfälzische Tourismus-Infrastruktur neu aufgestellt werden muss, um konkurrenzfähig im In- und Ausland zu bleiben. Rheinland-Pfalz ist ein beliebtes Urlaubsland mit steigenden Gästezahlen, im Verhältnis zu einigen anderen Bundesländern allerdings mit geringeren Steigerungsraten in den letzten Jahren. Die Arbeit der Kommission kann hier – so die Erwartung – neue Impulse liefern und Empfehlungen erarbeiten, damit der Tourismus Rheinland-Pfalz, der insbesondere für den ländlichen Raum ein ganz entscheidender Wirtschaftsfaktor ist, zukunftsfest aufgestellt werden kann.

Zum Weiterlesen: Opens external link in new windowOberauler Thesen – Tourismus ist Leitökonomie des 21. Jahrhunderts

zurück

URL:http://blatzheim-roegler.de/themen/tourismus/expand/660437/nc/1/dn/1/