Pressemitteilung

Pressedienst 104 / 2022
BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Landtag Rheinland-Pfalz

77. Jahrestag der Atombombe auf Hiroshima – Welt braucht neues Bemühen um atomare Abrüstung

Der Abwurf der Atombombe auf Hiroshima jährt sich am 6. August zum 77. Mal. Für Jutta Blatzheim-Roegler, anti-atom-politische Sprecherin der GRÜNEN Landtagsfraktion, ist der Jahrestag ein Anlass, zu erneuten ernsthaften Bemühungen um atomare Abrüstung aufzurufen:

„Der Abwurf von Atombomben auf Hiroshima und drei Tage später auf Nagasaki  ist noch heute Symbol für die unerbittliche Zerstörungskraft von Atomwaffen. Tod, Zerstörung und unermessliches Leid für die Überlebenden und Nachfahren sind die bis heute spürbaren Folgen.

Der Jahrestag des Abwurfs der ersten Atombombe als Kriegswaffe gibt Anlass zum Mahnen und Gedenken. Frieden und Völkerverständigung sind mit Atomwaffen auf Dauer nicht machbar. Die Welt braucht deshalb ein neues ernsthaftes Bemühen um atomare Abrüstung. Unser Ziel bleibt – gerade auch vor dem Hintergrund der atomaren Drohungen Russlands – eine atomwaffenfreie Welt. Das Risiko einer nuklearen Eskalation ist mitnichten gebannt, wie die aktuelle weltpolitische Lage eindrücklich zeigt.

Auch die im Fliegerhorst Büchel gelagerten Atomwaffen leisten einen Beitrag dazu. Wir arbeiten deshalb weiter darauf hin, dass diese Atomwaffen aus Rheinland-Pfalz abgezogen und vernichtet werden. Ein Anfang ist damit gemacht, dass Deutschland unter der GRÜNEN Außenministerin Annalena Baerbock erstmals der Vertragsstaaten-Konferenz als Beobachter beigewohnt hat. Unser GRÜNES Ziel ist es, dem Atomwaffenverbotsvertrag langfristig beizutreten.“



zurück

Aktuelle Termine

Fraktionssitzung

Mehr

Plenum

Mehr

Plenum

Mehr

Jutta unterstützt die Aktion als Patin an der IGS Morbach und am Gymnasium Traben-Trarbach. Infos hier>>

GRUENE.DE News

<![CDATA[Neues]]>