Frauenwerkstatt zu Rechtsextremismus aus frauenpolitischer Sicht

Heute nahm Jutta Blatzheim-Roegler für die GRÜNE Landtagsfraktion an der Frauenwerkstatt der rheinland-pfälzischen Ministerpräsidentin Malu Dreyer in der Staatskanzlei in Mainz teil. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stand das Thema Rechtsextremismus aus frauenpolitischer Sicht. Dazu war die österreichische Publizistin Natascha Strobl eingeladen, welche Politikwissenschaftlerin und Expertin für Rechtsextremismus, Faschismus, die Neuen Rechten und Identitären ist. 

Natascha Strobl analysiert und erklärt seit vielen Jahren rechtsextreme Strategien und Bewegungen. Sie warnt vor dem schleichenden Gift der Neuen und Alten Rechten, das den Zusammenhalt von Innen heraus zerstören kann. Auf Twitter ordnet sie unter #NatsAnalyse regelmäßig die Entwicklungen ein und analysiert das Vorgehen von Extremistinnen und Extremisten. Gleichzeitig zeigt sie aber auch auf, was jede/r tun kann, um die demokratische Gesellschaft zu stärken. 

Eine Antwort auf die aktuelle politische Entwicklung sei Solidarität. Gleichzeitig ist gerade Solidarität als Konzept bereits historisch in der Frauenbewegung fest verankert. Hier wird Haltung und gelebte soziale Praxis miteinander verbunden. 

Rund 160 Frauen aus Politik, Kultur, Medien, Wirtschaft und Gesellschaft waren der Einladung der Ministerpräsidentin gefolgt.



zurück

Aktuelle Termine

Fraktionssitzung

Mehr

SWR-Landesprogrammausschuss

in Mainz

Mehr

SWR-Landesrundfunkrat

in Mainz

Mehr

Jutta unterstützt die Aktion als Patin an der IGS Morbach und am Gymnasium Traben-Trarbach. Infos hier>>

GRUENE.DE News

<![CDATA[Neues]]>