Vor Ort in Binsfeld – GRÜNE Bundestagsmitglieder informieren sich über Fluglärm und PFT-Belastung

Die Landtagsabgeordneten Dietmar Johnen und Jutta Blatzheim-Roegler informierten gemeinsam mit Günther Schneider (BUND) MdB Corinna Rüffer und MdB Tobias Linder sowie weitere GRÜNE Engagierte aus Trier, Bernkastel-Wittlich und Bitburg  über die Situation in der Eifel. Militärischer Fluglärm und die PFT-Belastung der umliegenden Gewässer sind auf und um Spangdahlem und Bitburg ein heißes Thema.

Die Fluglärmbelastung hat nach Aussage betroffener Anwohner seit der letzten Umstrukturierung in der US-Army merkbar zugenommen. So trainierten mittlerweile  Piloten aller NATO-Ländern auf dem Stützpunkt und würden die Maschinen bis zu ihren Belastungsgrenzen testen. Die Problematik um die nachgewiesenen Perfluorierte Tenside (PFT)  ist seit über einen Jahr bekannt (Kleine Anfrage und Plenarrede zur Mündlichen Anfrage), im Bereich Binsfeld wurden z.T. Konzentrationen in Angelgewässern und Bachläufen nachgewiesen. Diese PFTs stammten nachweislich aus Löschschäumen der Airbase.

Das rheinland-pfälzische Umweltministerium und die SGD Nord haben hierzu eine Arbeitsgruppe eingerichtet, die Ergebnisse sind hier veröffentlicht.

MdB Tobias Lindner dazu: „Es hilft immer, sich einmal direkt vor Ort einen Eindruck von der Situation zu machen. Die Belastung der Bevölkerung durch Fluglärm ist enorm. Das konnte ich hier mit eigenen Ohren hören. Dieser Lärm sowie die Verunreinigung der Gewässer durch PFT, die von der Airbase Spangdahlem ausgehen, müssen unbedingt minimiert werden. Hier ist ein Eingreifen der Bundesregierung gefragt, die den Überlassungsvertrag für die Liegenschaft besser bei unseren amerikanischen Partnern durchsetzen muss.“



zurück

Aktuelle Termine

Fraktionssitzung

Mehr

SWR-Landesprogrammausschuss

in Mainz

Mehr

SWR-Landesrundfunkrat

in Mainz

Mehr

Jutta unterstützt die Aktion als Patin an der IGS Morbach und am Gymnasium Traben-Trarbach. Infos hier>>

GRUENE.DE News

<![CDATA[Neues]]>